Therapie

Therapie

P1010091-2

Für die Praxis habe ich eine Kassenzulassung als Verhaltenstherapeutin. Es wird lediglich die Krankenversicherungskarte benötigt.
Private Krankenkassen und Beihilfestellen übernehmen ebenfalls die Kosten für die Behandlung.
Vor Beginn einer Therapie findet die sogenannte Probatorik statt - hier lernen sich Patient und Therapeutin kennen. Es wird eine Diagnostik vorgenommen und dann über das weitere Vorgehen entschieden.

 

Ablauf

P1010088Für das Gelingen der Therapie ist es wichtig, dass diese stetig ist. Deshalb vereinbare ich regelmäßige Termine und erwarte, dass diese eingehalten werden. Es ist für mich selbstverständlich, dass ein Ausfall von Schulunterricht soweit wie möglich vermieden werden soll.
Allerdings sind die Zeiten für Therapie, die außerhalb des Unterrichts stattfinden soll, begrenzt, zumal Unterricht häufig auch noch nachmittags stattfindet.

Die Zeiten außerhalb des Unterrichts werden von den allermeisten Patienten gewünscht, ohne dass ich allen Wünschen nachkommen kann. Ich biete deshalb auch Termine an, die mit dem Unterricht kollidieren können. Hier können Eltern in Kooperation mit der Schule eine Unterrichtsbefreiung vereinbaren, die im Schulgesetz des Landes NRW zugunsten der Patienten gesetzlich geregelt ist. Hierbei bin ich behilflich.

 

Therapie über das 21. Lebensjahr hinaus

Sollten Sie während der Therapie das 21. Lebensjahr vollendet haben, muss die Therapie nicht beendet sein. Nach der Heilpraktikerverordnung ist eine weitere therapeutische Begleichung möglich. Sprechen Sie mich deswegen an.

 

 

 

P1010084

 

 

 

Die Praxis im Überblick

  • Praxis für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Traumatherapie
  • EMDR
  • anerkannte Verhaltenstherapie
  • Diagnostik, Beratung
  • Therapie
  • Zertifizierte Sachverständige für familiengerichtliche Gutachten